Aktuelle Einsätze und News der Feuerwehr Walldorf

074. Heckenbrand

Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Samstag, den 11.07.2020 um 10:03 Uhr zu einem Heckenbrand in die Weingartenstraße gerufen. Dort brannte eine Hecke auf ca. 2 Meter. Das Feuer wurde mit der Schnellangriffseinrichtung des Tanklöschfahrzeuges gelöscht. Da zuerst ein Feuer an einem Wohnhaus gemeldet wurde,  wurde die Feuerwehr Walldorf mit alarmiert. Diese brauchte aber nicht eingreifen. Die Brandursache ist unbekannt. Von der Feuerwehr Mörfelden waren 3 Fahrzeuge mit 16 Einsatzkräften im Einsatz von der Feuerwehr Walldorf rückten ebenfalls 3 Fahrzeuge aus.

Text und Bild Feuerwehr Mörfelden.

11.07.2020 10:04 Weingartenstraße F 2

073. Baum auf Straße

Am Freitag um 19:16 Uhr wurden wir auf die B44 Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. Dort war ein Baum kurz vor der Ausfahrt Sehring auf die Straße gefallen und versperrte diese komplett. Der Baum wurde von der Feuerwehr beseitigt und im Anschluss konnte die Sperrung der Straße wieder aufgehoben werden. Die Feuerwehr Walldorf war mit drei Fahrzeugen und 12 Mann vor Ort.

 

26.06.2020 19:16 B 44 H 1

072. Person droht zu springen

Am Donnerstagmorgen um 07:47 Uhr wurde die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf von der Leitstelle Groß-Gerau mit der Meldung „Person droht von Parkhaus zu springen“ alarmiert.
Die Polizei konnte bereits kurz nach Alarmierung der Feuerwehr die Person sichern, somit konnten die anrückenden Kräfte der Feuerwehr die Einsatzfahrt abbrechen.

 

25.06.2020 07:47 Aschaffenburger Straße H Abst Y

071. Wasserrohrbruch

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereignete sich gegen 03:43 Uhr ein Wasserrohrbruch im Zeisigweg. Das Wasserwerk schieberte die Leitung ab und stoppte somit den Wasseraustritt. Die Feuerwehr und die Polizei kontrollierte ob in den beiden angrenzenden Häuser Wasser eingedrungen war. Man stellte fest, dass in eins der beiden Häuser durch die Garage etwas Wasser eingetrungen war. Jedoch solch geringe Mengen, das die Feuerwehr nicht tätig werden musste. Vor Ort war die Polizei, das städtische Wasserwerk und die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften.

19.06.2020 03:43 Zeisigweg H 1

070. Acetonverpuffung

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Dienstag, den 16.06.2020 um 9:10 Uhr mit der Meldung Verpuffung in einer Firma in der Waldecker Straße alarmiert. In einer Lagerhalle hatte aus ungeklärter Ursache eine Verpuffung in einer Absauganlage stattgefunden. Bei dieser Verpuffung wurde ein Mitarbeiter durch Verbrennungen ersten Grades verletzt. Der Patient wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik nach Höchst gebracht. Zum Glück entstand durch die Verpuffung kein Feuer, so dass die Aufgaben der Feuerwehr bestand Messungen mit einem Gasmeßgerät und mit der Wärmebildkamera durch zu führen. Im Einsatz waren 7 Fahrzeuge mit 29 Einsatzkräften von der Feuerwehr. Vom Rettungsdienst waren 2 Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

Text: Feuerwehr Mörfelden.

16.06.2020 09:10 Waldeckerstraße F Gas 1

068 & 069. Nottüröffnung und First Responder

Am Samstagabend um 19:55 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf zu einer Nottüröffnung in die Otto-Hahn-Straße gerufen. Besorgte Nachbarn hatten die Feuerwehr und die Polizei verständigt, da Sie die Person mehrere Tage nicht gesehen hatten. Die Feuerwehr musste die Tür gewaltsam öffnen um sich, der Polizei, dem Rettungsdienst und dem Notarzt Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Leider kam jede Hilfe zu spät, da die Person Tod aufgefunden wurde.

Während die Feuerwehr sich auf den Weg zur Wache machen wollte, erreichte die Kräfte eine Anfrage der Leitstelle für einen First-Responder Einsatz in der Cranachstraße in Mörfelden. Dort war eine Person nach einem Rollerunfall gestürzt und klagte über starke Schmerzen. Da zurzeit kein Rettungswagen in Mörfelden-Walldorf zur Verfügung stand und dieser aus Rüsselsheim kommen musste, leisteten die Feuerwehrmänner Erste Hilfe am Unfallort. Anschließend wurde der Roller beiseite geschoben.

06.06.2020 19:55 Otto-Hahn-Straße / Cranachstraße H 1 Y

067. Verkehrsunfall mit 3 PKW

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Donnerstag, den 04.06.2020 um 17:31 Uhr mit der Meldung: „Verkehrsunfall A 5 Fahrtrichtung Frankfurt, 3 Fahrzeuge – unklare Lage“ alarmiert.
Beim Eintreffen standen 3 verunfallte Fahrzeuge auf der dritten und vierten Spur. Eingeklemmt war niemand. Zwei Fahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Uniklinik nach Frankfurt gebracht.  Von der Feuerwehr wurde bei einem Fahrzeug die Batterie abgeklemmt und der Brandschutz wurde sichergestellt.
Die Unfallursache wird von der Polizei noch ermittelt.  Während des Einsatzes waren 2 Fahrspuren Richtung Frankfurt voll gesperrt.

Im Einsatz war die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf und 4 Rettungswagen und ein Notarzt. Sowie 2 Streifen der Polizei.

Text und Bilder: Feuerwehr Mörfelden.

 

04.06.2020 17:31 BAB 5 H Klemm 1 Y

066. Nottüröffnung

Am 02.06.2020 wurden wir zu einer Nottüröffnung in die Schwarzwaldstraße gerufen. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Tür durch einen Hausmeister geöffnet und der Rettungsdienst kümmerte sich schon um den Patienten. Somit musste die Feuerwehr nicht tätig werden.

02.06.2020 14:11 Schwarzwaldstraße H 1 Y

065. Brandmelder in Alarm

Am 28.05.2020 wurden wir in die Starkenburgstraße nach Mörfelden zu einem ausgelösten Brandmelder alarmiert. Da die Kräfte der Feuerwehr Mörfelden gebunden waren, diese befanden sich zu diesem Zeitpunkt in einem Paralleleinsatz, wurde die Feuerwehr Walldorf zu diesem Einsatz alarmiert. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde kein Grund der Alarmierung festgestellt. Vom Einsatzleiter wurde die Anlage kontrolliert und der Einsatz war beendet. Es waren von der Feuerwehr 5 Fahrzeuge mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

Text Feuerwehr Mörfelden.

28.05.2020 12:35 Starkenburgstraße F BMA

064. Verkehrsunfall

Am 26.05.2020 um 13:35 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Okrifteler Straße in Fahrtrichtung Flughafen alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen Auffahrunfall handelte und das niemand mehr eingeklemmt war. Der Rettungsdienst betreute bereits eine Person die sich noch im hinteren Fahrzeug befand und über starke Nackenschmerzen klagte. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und unterstützte den Rettungsdienst bei der Behandlung des Patienten.
Im Anschluss wurde die Batterie des hinteren Fahrzeuges abgeklemmt, die Betriebsstoffe aufgenommen und das Fahrzeug von der Fahrbahn geschoben.
Während des Einsatzes war die Okrifteler Straße komplett gesperrt.

 

26.05.2020 13:35 Okrifteler Straße H Klemm 1 Y
Mehr Einsätze Mehr News