Aktuelle Einsätze und News der Feuerwehr Walldorf

073. PKW Brand

In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 00:45 Uhr wurde die Feuerwehr in den Alpenring alarmiert.  Dort brannte ein Kleintransporter im Bereich des Motorraumes. Die Feuerwehr löschte mithilfe des Schnellangriffes und einem Schaumrohr den Brand ab.

09.06.2019 00:45 Alpenring F 1

072. Baum auf Radweg

Am Freitagabend gegen 22:08 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf zu einem umgestürzten Baum in die Robert-Koch-Straße alarmiert. Dort war ein kleinerer Baum auf den Radweg gefallen und blockierte diesen. Die Feuerwehr entfernte mithilfe einer Handsäge den Baum und legte den Radweg somit wieder frei. Um 22:30 Uhr war der Einsatz beendet.

07.06.2019 22:08 Robert-Koch-Straße H 1

071. Glasverkleidung droht abzustürzen

Zum zweiten Einsatz am Mittwoch wurde die Feuerwehr Walldorf in die Geschwister-Reiß-Straße alarmiert. Dort drohte die Glasverteilung eines Balkons abzustürzen. Die Kameraden entfernten die Glasverkleidung und bannten somit die Gefahr. Im Einsatz war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen.

05.06.2019 20:08 Geschwister-Reiß-Straße H 1

070. Person in misslicher Lage

Am Mittwochmittag wurde die Feuerwehr Walldorf in die Waldenserstraße gerufen. Dort war eine Person im Garten gestürzt und hatte sich einen Garten-Deko-Spieß oberflächlich in die Haut gerammt. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Entfernung des Spießes. Im Einsatz war der Rettungsdienst, der Notarzt, die Polizei und die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen.

05.06.2019 15:08 Waldenserstraße H 1 Y

069. Ausgelöste Brandmeldeanlage

Am Dienstag wurde die Feuerwehr Walldorf zusammen mit dem Ortsverein des DRK Walldorf um 20:59 Uhr in die Nordendstraße alarmiert. In einem Hotel, welches zur Zeit als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Auslösegrund konnte von den Kräften nicht mehr festgestellt werden. Die Räumlichkeiten wurden von der Feuerwehr kontrolliert und die Brandmeldeanlage zurückgestellt.

04.06.2019 20:59 Nordendstraße F BMA

068. Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Freitag den 31.05.2019 um 17:49 Uhr mit der Meldung „Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr“ in die Feststraße nach Mörfelden alarmiert. Während der Anfahrt teilte die Leitstelle den Kräften mit, dass sich noch ein Kind in der Wohnung befinden solle. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde in einer Wohnung im ersten Obergeschoss Brandgeruch und das Piepen eines Rauchmelders wahrgenommen. Die Wohnungstür wurde von der Feuerwehr gewaltsam geöffnet. Da die Wohnung verraucht war begann ein Trupp sofort unter Atemschutz damit, die Wohnung abzusuchen. Glücklicherweise konnte die erste Meldung nicht bestätigt werden, die Wohnung war leer. Die Ursache für die Verrauchung war angebranntes Kochgut auf dem Herd. Die Feuerwehr brachte das Brandgut ins Freie, schaltete den Herd aus und belüftete die Wohnung.

Von der Feuerwehr waren 7 Fahrzeuge mit 39 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungdienst war mit 3 Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug im Einsatz. Ebenfalls war die Polizei mit einem Streifenwagen an der Einsatzstelle. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

31.05.2019 17:49 Feststraße F 2 Y

067. Gasgeruch

In der Mittwoch Nacht dem 29.05.2019 wurde die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf um 23:26 Uhr zu einem Gasgeruch in ein Mehrfamilienhaus in die Niddastraße gerufen. Die Einsatzkräfte erkundeten das Gebäude und führten alle Bewohner vorsichtshalber nach draußen. Zunächst konnte kein Geruch festgestellt werden und der Gasanschluss des Gebäudes wurde kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass ein defekter Campingkocher, der mit einer kleinen Gaskartusche betrieben wurde, den Gasgeruch verursacht hatte.

Neben der Feuerwehr Walldorf, die mit 13 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort war, waren die Feuerwehr Mörfelden, das DRK sowie die Polizei im Einsatz. Die Kräfte konnten den Einsatz gegen 0:30 Uhr beenden.

29.05.2019 23:26 Niddastraße H Gas 1

066. Brandnachschau

Die Feuerwehr Walldorf wurde am Sonntag zu einer Brandnachschau in die Mörfelder Straße alarmiert. Dort brannte einer älteren Dame Kochgut an. Die Feuerwehr kontrollierte die Räumlichkeiten und lüftete diese anschließend. Das Kochgut wurde vom Herd entfernt und ins freie gebracht. Im Anschluss kümmerte sich der Rettungsdienst um die ältere Dame.

26.05.2019 13:18 Mörfelderstraße F 1

065. Ausgelöster Heimrauchmelder

Die Feuerwehr Walldorf wurde am 23.05.2019 um 11:29 Uhr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Vogesenstraße alarmiert. Dort hatte angebranntes Kochgut die Auslösung des Melders verursacht, da die Wohnung mittlerweile komplett verraucht war. Die Feuerwehr entfernte das essen vom Herd, kontrollierte die Wohnung und belüftete sie anschließend.

23.05.2019 11:29 Vogesenstraße F RWM

Brandschutzerziehung 2019

142 Kinder wählten den Notruf 112.

In der Zeit vom 13.05.2019 – 17.05.2019 war die Feuerwehr Walldorf in allen 8 Walldorfer Kindertagesstätten. Zum Glück nicht für den abwehrend, sondern für den vorbeugenden Brandschutz. Mit allen angehenden Schulkindern führte das Team der Brandschutzerziehung, der Freiwilligen Feuerwehr Walldorf, ein umfangreiches Programm durch.
Was macht eigentlich die Feuerwehr alles? Und was ist ein „gutes“ und was ein „böses“ Feuer? So lauteten die ersten Fragen, die mit den Kindern geklärt wurden. Es wurde über den „bösen“ schwarzen Rauch gesprochen, warum Rauchmelder Leben retten und wie man sich bei einem Brand verhalten soll. Dies konnte den Kindern mit Hilfe des Rauchhauses, ein spezielles „Puppenhaus“ der Feuerwehr mit Rauchgenerator, spielerisch dargestellt werden. Den Kindern wurde die persönliche Schutzausrüstung und andere Geräte vorgeführt und erläutert. Danach wählten alle Kinder den Notruf 112 und meldeten verschiedene Ereignisse, bei denen die Feuerwehr oder der Rettungsdienst dringend benötigt wurden. Dies geschah mit einer Übungstelefonanlage, die das Brandschutzerziehungsteam mitgebracht hatte. Nach einer Evakuierungsübung wurde den Kindern noch eine Fettexplosion (siehe Bild 1) und eine brennende Gardine vorgeführt.

Zum Schluss schauten sich die angehenden Schulkinder noch ein Feuerwehrfahrzeug an, mit dem das Brandschutzerziehungsteam gekommen war.

 

Mehr Einsätze Mehr News