News

Übergabe Förderbescheid

Am Donnerstagabend hat der Hessische Innenminister Peter Beuth einen Förderbescheid in Höhe von 72.000 Euro für die Beschaffung eine Löschfahrzeuges LF 20 an die Freiwillige Feuerwehr Mörfelden-Walldorf übergeben.

  

 

07.09.2017 20:00

Leistungsspange der Jugendwehr

Am gestrigen Sonntag absolvierten 10 Jugendliche der Feuerwehr Mörfelden-Walldorf in Beerfelden im Odenwaldkreis erfolgreich Ihre Leistungsspange. Die Leistungsspange gilt als höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr.

Um die Leistungsspange zu erhalten, müssen die Jugendlichen mehrere Disziplinen meistern. Unter anderem müssen sie Kugelstoßen, einen 1.500-Meter-Staffellauf absolvieren, verschiedene Fragen beantworten, Schnelligkeitsübungen meistern und einen Löschangriff aufbauen. Aber auch auf die Disziplin und das ordentliche Auftreten wurde ein Auge geworfen.

 

03.09.2017 14:00

24 Stundenübung der Jugendfeuerwehr Walldorf

Von Samstag, den 26.08.2017 bis Sonntag, den 27.08.2017 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Walldorf eine 24 Stundenübung. Bei dieser Übung übernahmen die Jugendlichen den Part eines Berufsfeuerwehrmannes. Sie wurden auf verschiedene Dienste und Fahrzeuge eingeteilt. Auch bezogen Sie die im Lehrsaal zurechtgestellten Schlafmöglichkeiten.

Beginn der Übung war um 13:00 Uhr. Die Jugendlichen wurden auf die Fahrzeuge aufgeteilt. Kaum war dies geschehen ertönte zum ersten Mal der Alarmgong. Bei den ersten „Einsätzen“ handelte es sich um kleinere Szenarien. So brannte z.B. mehrere Mülltonnen oder die Jugendlichen mussten dem Rettungsdienst bei einer Tragehilfe unterstützen.

Gegen 17:00 Uhr kam es zu einem Gefahrgutunfall am Festplatz. Dort trat aus einem Behälter Gefahrgut aus. Zwei Personen, die sich unmittelbar in der Nähe des Behälters aufhielten, mussten von der Jugendwehr gerettet werden. Anschließend musste das Gefahrgut, in diesem Fall gefärbtes Wasser, mittels Bindemittel aufgenommen werden.

  

(mehr …)

26.08.2017 20:00

Unfall im Chemieunterricht

Am Donnerstag, den 24.08.2017 fand an der Wilhelm-Arnoul-Schule eine Schauübung der Feuerwehr Walldorf  und des DRK-OV Walldorf, vor ca. 100 interessierten Bürgern statt.

   

Angenommen wurde eine Verpuffung im Chemieunterricht. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zogen bereits Rauchschwaden aus dem Klassenzimmer und vier Schüler machten sich an einem der Fenster bemerkbar. Sofort wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude zur Menschenrettung geschickt. Nachdem jeweils zwei Schüler über das Treppenhaus und die Drehleiter gerettet wurden und an das Rote Kreuz übergeben wurden, konnte mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Das „Feuer“ konnte schnell gelöscht werden und die Räumlichkeiten wurden anschließend belüftet.

Die Schauübung diente dazu den Bürgern der Doppelstadt einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr und des DRK-OV Walldorf zu gewähren.

 

24.08.2017 19:40

Schauübung der Feuerwehr Walldorf

Am Donnerstag, den 24.08.2017 um ca. 19:40 Uhr findet an der Wilhelm-Arnoul-Schule, neben dem Haupteingang (Ludwigstraße), eine Einsatzübung der Feuerwehr und des DRK-OV Walldorf statt.

Die Feuerwehr zeigt an diesem Abend den Ablauf bei einem Einsatz.

Vor Ort wird ein Unfall im Chemieunterricht mit mehreren verletzten Kindern angenommen. Die Einsatzkräfte werden an diesem Abend über die örtlichen Sirenen alarmiert.

Hiermit laden wir alle Interessierten Bürger ein, sich die Übung am Donnerstagabend  anzuschauen.

21.08.2017 11:30

Ereignisreiche 12 Stunden

Die Feuerwehr Walldorf rückte von Sonntagmittag bis in die frühen Morgenstunden in nur innerhalb von 12 Stunden zu vier Einsätzen aus.

Zum ersten Alarm wurde die Feuerwehr bereits um 15:02 Uhr zu einer Nottüröfnung alarmiert. (https://www.feuerwehr-walldorf.org/einsatz/2017/07/16/063-notfalltueroeffnung/)

Bereits um 17:03 Uhr ertönten die Funkmeldeempfänger der Walldorfer Kameraden erneut. Dieses Mal ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Okrifteler Straße in Höhe des Flughafentores 31. (https://www.feuerwehr-walldorf.org/einsatz/2017/07/16/064-verkehrsunfall/).

Um 00:33 Uhr ging der dritte Alarm bei der Wehr ein. Die Feuerwehr rückte zu einem Hotel in der Nordendstraße aus, welches zurzeit als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird. Dort wurde ein Druckknopfmelder ohne erkennbaren Grund eingeschlagen. (https://www.feuerwehr-walldorf.org/einsatz/2017/07/17/065-brandmeldereinlauf/)

Der insgesamt vierte Einsatz ereignete sich um 02:26 Uhr. Die Feuerwehr Walldorf wurde erneut zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Dieses Mal kollidierten zwei Kraftfahrzeuge frontal miteinander. Beide Insassen wurden verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst abtransportiert werden. (https://www.feuerwehr-walldorf.org/einsatz/2017/07/17/066-vu-mit-zwei-pkw/)

Um 05:37 Uhr waren alle Einsätze abgearbeitet. Dies bedeutete jedoch nicht das die Kameraden den entfallenen Schlaf nachholen konnten. Die meisten Einsatzkräfte konnten sich noch „frisch machen“ und etwas Frühstücken. Anschließend begannen sie Ihren ganz normalen Arbeitstag nachzugehen. Denn die geleistete Arbeit der Feuerwehr Walldorf geschieht ehrenamtlich und freiwillig.

18.07.2017 15:00

Jugendfeuerwehr: Ereignisreiches erstes Halbjahr

Mit Beginn der Sommerferien geht auch das erste Halbjahr 2017 für die Jugendfeuerwehr zu Ende. Wie jedes Jahr startet auch die Jugendfeuerwehr im Januar mit der Theorie. Diese geht meist bis in den April hinein. Im Jahr 2017 wurden mehrere Themen behandelt. Unter anderem wurde die UVV, die FwDV 3 oder aber auch das richtige Funken gelehrt. Damit die Jugendlichen nicht ständig im Unterrichtsaal sitzen mussten wurden auch Trockenübungen in der Halle ausgeführt.

   (mehr …)

30.06.2017 17:30

Aktion: Freie Fahrt für Feuerwehr

Stadt will gemeinsam mit der Feuerwehr auf falsches Parken aufmerksam machen

Falsches Parken ist kein Kavaliersdelikt, denn mitunter kann dadurch großer Schaden entstehen. „Stellen Sie sich vor, es brennt und die Feuerwehr wird durch falsch parkende Autos behindert“, veranschaulicht Stadtrat und Bürger- und Ordnungsdezernent Steffen Seinsche.

Leider kommt dieses Szenario öfter vor, als man denkt. Denn durch unbedachtes Parken können Rettungseinätze im wahrsten Sinne des Wortes behindert werden. „Wertvolle Zeit geht verloren. Leben kann auf dem Spiel stehen“, ergänzt Stadtbrandinspektor Jörg Bormann, der solche Fälle aus eigener Erfahrung kennt.

  

(mehr …)

07.06.2017 19:20

Wechsel in der Jugendfeuerwehr

Bei der Jugendfeuerwehr Walldorf gab es am Donnerstag einen Generationenwechsel auf den Posten der Jugendleiter. Jens Gruber und Lars Görlich übergaben das Amt an Sebastian Hamela und Benjamin Ruda.

Seit dem Jahr 2013 betreuten Jens Gruber und Lars Görlich die Jugendfeuerwehr, beide mussten ihr Amt aus zeitlichen und beruflichen Gründen schweren Herzens niederlegen. Ihnen bereitete die Arbeit mit der Jugend immer einen großen Spaß. Sie bedankten sich am gestrigen Abend bei der Wehrführung und der Mannschaft für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit und wünschten der neuen Jugendführung viel Erfolg. Beide stehen auch weiterhin als Betreuer zur Seite.

01.06.2017 19:30

Einsatz in 4 Wänden

Die Schränke, Regale und der Arbeitstisch wurden abgebaut: die Funk- und Einsatzzentrale bekam einen neuen Bodenbelag.

Zuvor wurde noch der alte Teppich rausgerissen, denn im Laufe der Jahre haben die vielen Einsätze ihre Spuren hinterlassen. Glücklicherweise können wir auf das fachmännische Know-how unserer Kameraden zählen und dadurch die Arbeiten eigenständig leisten. Innerhalb eines Tages war der Einsatz in den eigenen Wänden des Feuerwehrhauses erfolgreich beendet.

 

04.05.2017 10:00

Großes Grillfest am Vatertag

Am Vatertag, den 25. Mai laden wir Euch zu unserem Grillfest rund ums Feuerwehrhaus ein.

Grillfest der Feuerwehr Walldorf

Los geht’s ab 10.00 Uhr mit einem bunten Programm für die ganze Familie. Alle kleinen Feuerwehrmänner können an der Spritzwand mit Schlauch und Strahlrohr ein „Feuer löschen“ oder sich in der großen Hüpfburg austoben. (mehr …)

14.04.2017 13:00

Pressemitteilung über die Zusammenlegung der Gerätehäuser

Wehrführer äußern sich zu einer möglichen Zusammenlegung der beiden Gerätehäuser

Die Führungskräfte der Feuerwehren Mörfelden und Walldorf haben sich bei ihrem jüngsten Treffen dazu entschlossen, Stellung zur aktuellen Diskussion über eine mögliche Zusammenlegung der Standorte der beiden freiwilligen Wehren zu nehmen. Die Stadtverordnetenversammlung hatte den Magistrat im Dezember letzten Jahres beauftragt, u.a. zu prüfen, ob es alternative geeignete Standorte für eine Zusammenlegung der Standorte der Feuerwehren gibt.’

„Wir mischen uns als Wehren nur ungern öffentlich in politische Diskussionen ein, aber dieser Prüfauftrag hat für viel Unruhe in den Einsatzabteilungen gesorgt.“ erklärt Stadtbrandinspektor Jörg Bormann. Insbesondere macht Bormann, der auch Walldorfer Wehrführer ist, deutlich, dass er sich über die einseitige Zielrichtung des Antrages wundere. „Bislang hat uns der Bürgermeister stets den Eindruck vermittelt, dass eine Zusammenlegung der Standorte nicht zur Diskussion stehe.“

(mehr …)

17.02.2017 18:30

Neues Jahr, neuer Dienstplan

Der neue Dienst- und Ausbildungsplan 2017 steht ab sofort zum Download bereit. Berücksichtigt sind alle derzeit festgelegte und bekannte Termine.

04.01.2017 16:15

Einsatzreiches Neujahr 2017

Die Feuerwehr Walldorf wurde an Neujahr 2017 zu vier Einsätzen gerufen. Der erste Einsatz ereignete sich bereits um 00:13 Uhr, dort brannte ein PKW. Um 00:40 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Balkonbrand gerufen.

Die beiden weiteren Einsätze ereigneten sich um 14:52 Uhr ein brennender Baum und um 15:30 eine verrauchte Telefonzelle.

Ausführliche Berichte zu den Einsätzen finden sie unter der Rubrik Einsätze.

Die Feuerwehr Walldorf wünscht allen Bürgern der Stadt ein frohes Neues Jahr.

bild-news

01.01.2017 17:25
1 2 3