Einsätze

090. Gefahrgutaustritt aus Kesselwagen

Am Dienstagvormittag um 10:25 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf zu einem Gefahrgutaustritt an einem Kesselwagen an den Walldorfer Bahnhof alarmiert. Ungefähr 750 Meter vor dem Bahnhof, in Fahrtrichtung Mannheim, stand ein Güterzug auf dem Abstellgleis aus dem Erdöldestillatgase austraten. Die Feuerwehr Walldorf sperrte den Bereich um das Ecktännchen mithilfe der Bundespolizei großzügig ab.  Die ebenfalls alarmierte Messkomponente des Kreises Groß-Gerau aus Trebur führte mehrere Messungen an den insgesamt 21 Kesselwagen durch und konnte somit den Austritt des Stoffes an einem Kesselwagen lokalisieren. Um das Leck zu schließen und den Austritt des Stoffes somit zu verhindern, wurden Spezialkräfte der Werksfeuerwehr Merck aus Darmstadt hinzugezogen. Diese konnten schlussendlich mit Spezialwerkzeug das Leck am Einfüllstutzen verschließen. Nach den Arbeiten wurde der Stoffaustritt somit verhindert und der Güterzug konnte seine Weiterfahrt antreten.

Während des gesamten Einsatzes war die Zugstrecke Frankfurt-Mannheim für den Zugverkehr gesperrt. Im Einsatz waren der Rettungsdienst, das DRK-OV Walldorf, der Leitende Notarzt des Kreises Groß-Gerau, der Brandschutzaufsichtsdienst, der Fachberater GABC, die Feuerwehr Trebur mit dem GW-Mess, die Werkfeuerwehr Merck, die Polizei, der DB-Notfallmanager und die Feuerwehr Walldorf mit 4 Fahrzeugen.
Ein besonderer Dank geht an die Mitarbeiter der Pizzeria Roma, welche die Einsatzkräfte zur Mittagszeit mit Pizzen aus dem neuen Ofen versorgte.

 

16.07.2019 10:25 Farmstraße H Gefahr 1

089. Ausgelöste Brandmeldeanlage

Am Sonntag wurde die Feuerwehr Walldorf zusammen mit dem Ortsverein des DRK Walldorf um 00:08 Uhr in die Nordendstraße alarmiert. In einem Hotel, welches zur Zeit als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Auslösegrund konnte von den Kräften nicht mehr festgestellt werden. Die Räumlichkeiten wurden von der Feuerwehr kontrolliert und die Brandmeldeanlage zurückgestellt.

14.07.2019 00:08 Nordendstraße F BMA

088. Unterstützung Waldbrand in Bischofsheim

Am Freitagabend gegen 20:53 Uhr wurden die Tanklöschfahrzeuge aus Mörfelden und Walldorf nach Bischofsheim zu einem größeren Waldbrand gerufen um die Kameraden aus Bischofsheim zu unterstützen.

Bericht Feuerwehr Bischofsheim:
„Gegen 20:30 Uhr wurden wir zu einem Brand in der Feldgemarkung alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen größeren Brand handelt. Die Rauchentwicklung war bereits weit sichtbar. Gemeinsam mit den Feuerwehren Ginsheim-Gustavsburg, Mörfelden-Walldorf, Rüsselsheim, Hochheim, Flörsheim und Groß-Gerau, sowie mit der Unterstützung des DRK und ASB konnten wir gegen 00:30 Uhr das Feuer unter Kontrolle bringen.
Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle tätig. Nach umfangreichen Reinigungs und Nachrüstarbeiten sind wir wieder zu Hause bei unseren Familien!“

05.07.2019 20:53 Bischofsheim F Wald 2

086. Flächenbrand an der B44

Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Mittwoch, den 03.07.2019 um 11:00 Uhr mit der Meldung brennt Rundballen B 44 Richtung Walldorf alarmiert. Beim Eintreffen brannte ein Rundballen und ca. 50 qm abgeerntetes Weizenfeld. Während der Löschangriff aufgebaut wurde kam eine heftige Windböe und in kürzester Zeit brannte eine große Fläche des Ackers und das angrenzende nicht abgeerntete Weizenfeld.
Sofort wurde die Feuerwehr Walldorf nachalarmiert. Das Feuer breitete sich auf eine Fläche von ca 60.000 qm aus.
Durch ein schnelles eingreifen und massiven Wassereinsatz konnte das Feuer kurz vor den Häusern in der Langener Straße gestoppt werden.
Die Ursache war vermutlich eine Entzündung des Ballens in der Strohpresse des Landwirtes. Die Schadenssumme ist unbekannt. Ein Feuerwehrmann kam mit einem leichten Rauchgasintox zur  Untersuchung in die Klinik nach Rüsselsheim, konnte sie aber mittlerweile wieder verlassen.

Im Einsatz waren 9 Fahrzeuge mit 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr. Vom Rettungsdienst waren 2 Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug vor Ort. Ebenfalls waren 2 Streifen der Polizei vor Ort.

 

Text und Bilder Feuerwehr Mörfelden.

03.07.2019 11:00 B 44 F Wald 1

085. Brandgeruch im freien

Am Dienstag um 07:35 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf zu einem Brandgeruch in die Parkschneise in der Nähe der Starkstromtrasse gerufen. Dort brannten auf einem kleinen Feldweg ein kleiner Haufen aus Laub und Stöcken. Die Feuerwehr löschte den Schwellbrand  mit mehreren Eimern Wasser aus der Gundbach ab.

02.07.2019 07:35 Parkschneiße F Wald 1

084. Personenrettung im Walldorfer Badesee

Am Sonntagmittag um 17:22 Uhr wurden die Feuerwehren aus Mörfelden und Walldorf an den Walldorfer Badesee alarmiert. Dort war eine Person beim Baden untergegangen. Die Feuerwehr und Mitglieder der IRBW begannen sofort mit der systematischen Suche nach der vermissten Person. Nach kurzer Zeit konnte die Person gefunden werden und von den Kräften an Land gebracht werden. Sobald die Person an Land war, wurde diese vom Rettungsdienst reanimiert und versorgt. Währenddessen wurden die Angehörigen der Person von Feuerwehrmitgliedern, Rettungsdienstpersonal und den Seelsorgern in Not betreut und versorgt.

(mehr …)

30.06.2019 17:22 Badesee Walldorf H Wass Y

082. Wohnung im Vollbrand

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Freitag, den 28.06.2019 um 11:15 Uhr mit der Meldung Wohnungsbrand Thomastr. Menschenleben in Gefahr alarmiert. Beim Eintreffen drang dichter Qualm aus dem Erdgeschoss eines Mehrparteienhauses. Von der Feuerwehr wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz zur Absuche nach der vermissten Person eingesetzt. Parralell wurde ein zweiter Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung über den Balkon zur Brandbekämpfung eingesetzt. Nach kürzester Zeit kam die Meldung vom ersten Trupp, dass keine Person mehr in der Wohnung war. Nach ca. 30 Minuten konnte Feuer aus gemeldet werden. Es dauerte noch einige Zeit bis alle Glutnester in der Wohnung mit sehr hoher Brandlast abgelöscht waren. Auch ein Teil des Brandgutes wurde über den Balkon nach außen gebracht und dort abgelöscht. Von der Feuerwehr waren insgesamt 5 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Die Brandursache und der Gesamtschaden wird noch von der Polizei ermittelt. Das technische Hilfswerk wurde von der Polizei zur Sicherung der Wohnung angefordert. Im Einsatz von der Feuerwehr waren 10 Fahrzeuge mit 36 Einsatzkräften. Ebenfalls vor Ort waren der Rettungsdienst mit 3 Rettungswagen und einem Notarzt.

Text und Bilder Feuerwehr Mörfelden.

28.06.2019 11:15 Thomastraße F 2 Y

081. Abgestürzter Bauarbeiter

Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Freitag, den 28.06.2019 um 9:50 Uhr auf eine Baustelle in die Dreieichstraße alarmiert. Dort war bei Dacharbeiten an einer Lagerhalle ein Arbeiter durch eine Lichtkuppel ca 3 Meter tief in ein Fangnetz gestürzt. Durch diesen Fall erlitt er mittelschwere Verletzungen im Armbereich und mußte von der Feuerwehr aus dem Netz befreit werden. Nach der Erstbehandlung durch den Rettungsdienst wurde der Arbeiter mit der Drehleiter aus Walldorf von der Baustelle auf den Boden gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Der Arbeiter wurde in die Uni Klinik nach Frankfurt gebracht. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge mit 17 Einsatzkräften.

 

Text und Bilder Feuerwehr Mörfelden.

28.06.2019 09:50 Dreieichstraße H 1 Y

080. Brennender Speißkübel

Am Donnerstagmittag wurde die Feuerwehr Walldorf zu einem brennenden Speißkübel in den Kornblumenweg alarmiert. Dort stand ein Speißkübel im Vollbrand. Die Feuerwehr löschte den Brand ab und kontrollierte die Umgebung.

27.06.2019 12:45 Kornblumenweg F 1

079. Ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Donnerstag, den 27.06.2019 um 2:57 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage des Aldi Zentrallagers alarmiert. Es hatte ein Rauchmelder im Vorraum von einem Tiefkühlhaus ausgelöst. Bereits beim Betreten des Objektes lösten die CO Melder der Einsatzkräfte Alarm aus. Da kein Feuer und auch kein Rauch sichtbar war wurde erstmal überlegt woher die überhöhte Konzentration her stammen könnte. Daraufhin mussten die in dem Vorraum arbeitenden Mitarbeiter sofort das Gebäude verlassen. Da nicht feststand woher die überhöhte Kohlenmonoxyd-Konzentration stammte wurden umfangreiche Messarbeiten durchgeführt. Da dadurch ein großer Bedarf an Atemschutzträger bestand wurde das Alarmstichwort erhöht und die Feuerwehr Walldorf mit Atemschutzgeräteträger nachalarmiert. Von der Feuerwehr wurde das gesamt Gebäude Messtechnisch überprüft. Nach der Überprüfung beschränkte sich der Bereich nur auf die Vorräume der Kühlhäuser. Da nicht die Ursache der Co-Konzentration ermittelt werden konnte wurden alle Hallentore geöffnet und der betroffene Bereich gelüftet. Nach kürzester Zeit konnte die Konzentration gegen null gemessen wurde. Der Einsatz war somit dann nach ca. 1,5 Stunde beendet.  Von der Feuerwehr waren 6 Fahrzeuge mit 27 Einsatzkräfte im Einsatz. Ebenfalls waren 2 Rettungswagen vor Ort.

Text Feuerwehr Mörfelden.

27.06.2019 02:57 Hessenring F BMA / F 2

078. Verkehrsunfall auf der BAB 5

Nur 4 Minuten nach der Alarmierung zur ausgelösten Brandmeldeanlage ertönte um 16:16 Uhr erneut der Funkmeldeempfänger. Zum Paralleleinsatz ging es zusammen mit der Feuerwehr Mörfelden auf die BAB 5. Dort waren auf der rechten Fahrspur ein Sattelzug und ein VW Passat aus der Region Hannover zusammen geprallt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Fahrerin und der Beifahrer bereits aus dem Fahrzeug befreit. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und kam in eine Klinik. Von der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert, weitere Maßnahmen musste von der Feuerwehr nicht getätigt werden. Die Unfallursache und der entstandene Sachschaden wird noch von der Polizei ermittelt. Von der Feuerwehr waren 5 Fahrzeuge mit 21 Einsatzkräften im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren 2 Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

Text und Bilder Feuerwehr Mörfelden

26.06.2019 16:16 BAB 5 H Klemm 1 Y

077. Ausgelöste Brandmeldeanlage

Am Mittwoch, den 26.06.2019 um 16:12 Uhr wurde die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf zur ausgelösten Brandmeldeanlage eines Bürokomplexes in der Farmstraße gerufen. Die Feuerwehr kontrollierte den betreffenden Bereich, der Auslösegrund konnte jeoch nicht mehr festgestellt werden.

26.06.2019 16:12 Farmstraße F BMA

076. Brandmelder in Alarm

Am Montag, den 24.06.2019 um 08:07 Uhr wurde die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf zur ausgelösten Brandmeldeanlage der Bertha-von-Suttner Schule gerufen. Die Feuerwehr kontrollierte den betreffenden Bereich, der Auslösegrund konnte jeoch nicht mehr festgestellt werden.

24.06.2019 08:07 An den Nussbäumen F BMA
1 2 3 35