Einsätze

040. Sturmeinsatz

Am Samstag wurde die Drehleiter aus Walldorf zur Unterstützung der Mörfelder Kameraden in die Turnstraße gerufen. Dort drohte eine Satelittenschüssel von einem Dach eines Mehrfamilienhauses zu stürzen. Die Feuerwehr entfernte Mithilfe der Drehleiter die Satelittenschüssel vom Dach.

16.03.2019 14:47 Turmstraße H 1

039. Verkehrsunfall A5

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Dienstag, den 12.03.2019 um 8:28 Uhr mit der Meldung „Verkehrsunfall A 5, Fahrtrichtung Frankfurt, eingeklemmte Person“ alarmiert. In der Höhe der Auffahrt Mörfelden war ein Sattelzug in einen wegen eines Staus stehenden zweiten Sattelzug aufgefahren. Beim Eintreffen war der eine Fahrer aus dem Fahrzeug und der auffahrende Fahrer sass noch in seinem Fahrzeug, war aber nicht eingeklemmt. Er wurde über eine Rettungsbühne aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Bei dem Unfall wurden 2 männliche Personen verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Von der Feuerwehr wurden 2 Fahrspuren Richtung Norden voll gesperrt. Die Batterien wurden abgeklemmt und der Brandschutz sicher gestellt. Es waren 7 Fahrzeuge der Feuerwehr mit 28 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit 4 Rettungswagen und einem Notarzt, sowie die Autobahnpolizei und die Autobahnmeisterei an der Einsatzstelle.

(Text und Bilder Feuerwehr Mörfelden)

12.03.2019 08:29 BAB 5 -> Frankfurt H A KLEMM 1 Y

038. Nottüröffnung

Am Montag wurde die Feuerwehr Walldorf zu einer Nottüröffnung in die Tronstraße alarmiert. Noch während der Anfahrt wurde die Tür von der betreffenden Person geöffnet, somit konnte die Feuerwehr die Einsatzfahrt abbrechen.

11.03.2019 17:21 Tronstraße H 1 Y

037. Brandmelder in Alarm

Nach den Sturmeinsätzen wurde die Feuerwehr Walldorf um 23:09 Uhr erneut alarmiert. Dieses Mal ging es zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Straße „an der Brücke“ in Walldorf. Die Brandmeldeanlage hatte vermutlich durch heißen Wasserdampf ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und stellte die Brandmeldeanlage zurück.

10.03.2019 23:09 An der Brücke F BMA

032.-036. Sturmeinsätze

Auch Mörfelden-Walldorf blieb von Sturmtief Eberhard nicht verschont. Zwischen 15:00 Uhr – 18:00 Uhr mussten mehrere Einsätze im Stadtgebiet abgearbeitet werden. In allen Fällen handelte es sich um Bäume die durch das Sturmtief umgefallen waren und Fahrbahnen blockierten. So waren unter anderem die B44 und die Okrifteller Straße zeitweise gesperrt. Außerdem rückte die Feuerwehr Mörfelden um 19:35 zu einem umgestürzten Baum auf die B486 aus.

      

10.03.2019 14:55 Stadgebiet H 1

031. Brennender Baumstumpf

Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr Walldorf zu einem brennenden Baumstumpf in einer Schutzhütte am Fischteich Walldorf alarmiert. Die Feuerwehr musste vor Ort lediglich Nachlöscharbeiten durchführen.

09.03.2019 08:41 Fischteich F 1

030. Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Dienstag, den 05.03.2019 um 16:30 Uhr mit der Meldung Verkehrsunfall A 5 Fahrtrichtung Frankfurt mit 3 PKW und eingeklemmter bewusstloser Person alarmiert. Der Unfall war zwischen der Abfahrt Zeppelinheim und dem Frankfurter Kreuz. Es standen 3 Fahrzeuge auf dem Standstreifen, die alle leicht beschädigt waren. Eingeklemmt und bewusstlos war keiner. Lediglich hatte ein Fahrer wegen der Situation einen erhöhten Blutdruck. Der Fahrer wurde vom anwesenden Rettungsdienst betreut konnte aber an der Einsatzstelle verbleiben. Von der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle lediglich gegen den fließenden Verkehr bis zum Eintreffen der Polizei abgesichert. Weitere Maßnahmen waren nicht nötig. Wegen der ersten Meldung war ein Großaufgebot an Rettungsmittel alarmiert worden. Es waren 3 Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber Christoph 2 vor Ort. Von der Feuerwehr waren 9 Fahrzeuge mit 32 Einsatzkräfte ausgerückt.

Text: Feuerwehr Mörfelden

05.03.2019 16:30 BAB 5 H A Klemm 1 Y

029. Baum auf Straße

Für die Besatzung des Hilfeleistungstanklöschfahrzeug ging es es an diesem Montag Morgen jedoch weiter. Noch während der Rückfahrt vom Verkehrsunfall wurde von der Leitstelle Groß-Gerau ein umgestürzter Baum auf der B 44 Fahrtrichtung Frankfurt gemeldet. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich konnte aber keinen Baum vorfinden.

04.03.2019 10:19 Bundestraße 44 H 1

028. Verkehrsunfall

Noch während des Einsatzes in der Nordendstraße wurde die Feuerwehr Mörfelden am Montag, den 04.03.2019 um 9:59 Uhr mit der Meldung Baum auf Auto mit eingeklemmter Person alarmiert.  Da das Hilfeleistungstanklöschfahrzeug aus Walldorf am Einsatz in der Nordendstraße nur auf Bereitstellung stand, wurde dieser vom stellvertretenden Stadtbrandinspektor zum Verkehrsunfall nach Mörfelden abgeordert.

Beim Eintreffen des Einsatzleiters bestätigte sich zum Glück diese Meldung nicht. Eine große Buche war in ca. 3 Meter Höhe abgebrochen und auf die Bundesstrasse gestürzt. Dabei streifte der Baum einen VW Touran der aus Langen kommend Richtung Mörfelden fuhr. Die 3 Insassen, ein Ehepaar mit Baby, kamen mit dem Schrecken davon. Von der Feuerwehr wurde der Baum mit der Kettensäge zerteilt und die B 486 von weiteren Baumteilen befreit. Es rückten von der Feuerwehr 4 Fahrzeuge mit 19 Einsatzkräften aus. Vom Rettungsdienst waren 2 Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort, sowie die Polizei. Während der Bergungsarbeiten war die Bundesstrasse voll gesperrt.

Das Fahrzeug aus Walldorf konnte die Einsatzfahrt abbrechen.

 

04.03.2019 09:59 Bundestraße 486 H Klemm 1 Y

027. Brandmelder in Alarm

Am Montag wurde die Feuerwehr Walldorf zusammen mit dem Ortsverein des DRK Walldorf um 09:45 Uhr in die Nordendstraße alarmiert. In einem Hotel, welches zur Zeit als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Der Auslösegrund konnte von den Kräften nicht mehr festgestellt werden. Die Räumlichkeiten wurden von der Feuerwehr kontrolliert und die Brandmeldeanlage zurückgestellt.

04.03.2019 09:45 Nordendstraße F BMA

026. Feuer mit Menschenleben in Gefahr

Am Sonntagmittag um 13:29 Uhr wurde die Feuerwehr in die Schwarzwaldstraße gerufen. Dort hatten Mitbewohner das Piepsen eines Rauchmelders wahrgenommen. Die feuerwehr musste im ersten Obergeschoss die Tür gewaltsam öffnen um sich zutritt zur betroffenen Wohnung zu schaffen. Dort fand der Angriffstrupp eine Person vor, welche sofort an den Rettungsdienst übergeben wurde. Anschließend fand der Angriffstrupp in der Küche die Ursache für den Alarm: Dort stand ein Topf mit mittlerweile angebrannten Kochgut auf dem Herd.

Die Feuerwehr entfernte das Kochgut, belüftete die Wohnung und übergab sie anschließend an die Polizei. Im Einsatz waren der Rettungsdienst, die Polizei und die Feuerwehren aus Mörfelden-Walldorf.

Der Einsatz macht wieder einmal deutlich, wie wichtig die Installation von Rauchmeldern ist. Nur durch eine frühzeitige Alarmierung und ein rechtzeitiges Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Rauchmelder sind in Hessen seit dem 01.01.2015 gesetzlich vorgeschrieben, denn im Ernstfall können sie Menschenleben retten!

03.03.2019 13:29 Schwarzwaldstraße F 2 Y

025. Wasser im Keller

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde die Wehr in die Riedstraße gerufen. Dort waren auf einer Fläche von ca. 30 Quadratmetern Wasser in den Keller gelaufen. Das wasser stand ca. 5 cm tief in den Kellerräumen. Die Feuerwehr pumpte mithilfe eines wassersaugers den Keller wieder leer.

26.02.2019 00:23 Riedstraße H 1

024. Heißgelaufene Bremse

Um 19:00 Uhr an diesem Samstag wurde die Feuerwehr erneut alarmiert. Dieses mal ging es an eine Tankstelle in der Aschaffenburger Straße. Dort war an einem PKW die Bremse heißgelaufen. Die Bremse wurde von der Feuerwehr mit Wasser gekühlt und anschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

23.02.2019 19:00 Aschaffenburger Straße F 1

023. Aufzugsbefreiung

Nach der Hunderettung mussten die Walldorfer Kräfte direkt den nächsten Einsatz bewältigen. In der Schwarzwaldstraße war eine Person im Aufzug eingeschlossen. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr wurde die Person durch Anwohner befreit.

23.02.2019 12:40 Schwarzwaldstraße H 1

022. Hund in misslicher Lage

Am Samstag, den 23.02.2019 um 12:03 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf an ein Rückhaltebecken im Bereich der An den Sportplätzen gerufen. Dort war ein Hund in ein leeres Rückhaltebecken gefallen und konnte sich nicht mehr selbständig befreien. Die Feuerwehr holte mithilfe einer Leiter den Hund aus dem Becken und übergab ihn an die Besitzerin.

23.02.2019 12:03 An den Sportplätzen H 1
1 2 3 32