Einsätze

123. PKW Brand

Am Donnerstag, den 07.12.2017 wurde die Feuerwehr Walldorf zu einem kuriosen Einsatz gerufen. Ein Fahrzeugführer informierte die Leitstelle darüber, dass sein PKW qualmen würde und er auf dem Weg zur Feuerwehr sei. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die freiwilligen Kräfte an den Einsatzort vor ihrem Gerätehaus. Das Fahrzeug, welches mittlerweile vor die Garagentore gefahren wurde, konnte von zwei bereits anwesenden Kameraden gelöscht werden.

07.12.2017 14:41 Okrifteler Straße 36 F 1

122. Brandmeldereinlauf

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Montag, den 04.12.2017 um 10:27 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage eines Hotels im Hessenring alarmiert. Es hatte ein Rauchmelder in einem Zimmer im sechsten Obergeschoss ausgelöst. Nach Erkunden des Einsatzleiters wurde aber kein Auslösegrund festgestellt. Es wurden auch die Nachbarzimmer kontrolliert auch dieses Erkunden verlief negativ. Es handelte sich vermutlich um einen technischen Defekt in dem Rauchmelder. Es rückten 4 Fahrzeuge mit 21 Kräften aus.

Text: Feuerwehr Mörfelden

04.12.2017 10:25 Hessenring F BMA

121. Wasser im Keller

Am Sonntagmorgen des ersten Advents wurde die Feuerwehr Walldorf in die Langstraße gerufen. Dort stand in einem ca. 50 Quadratmeter großen Keller, das Wasser etwa 10 cm hoch. Durch einen Rohrschaden im Erdgeschoss lief das Wasser in den Keller. Die Feuerwehr pumpte mithilfe von zwei Wassersaugern das Wasser aus dem Keller. Um 12:10 Uhr war der Einsatz für die 16 Kräfte beendet.

03.12.2017 10:53 Langstraße H 1

120. Personennotruf

Die Feuerwehren der Doppelstadt wurden am Samstag, den 02.12.2017 um 18:15 Uhr durch die Personennotrufanlage der Kläranlage in Mörfelden alarmiert. Beim eintreffen und nach dem Erkunden in der Zentrale wurde festgestellt das der Alarm durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde. Es war also kein Einsatz der Feuerwehren erforderlich. Es waren 5 Fahrzeuge mit 21 Einsatzkräften vor Ort.

02.12.2017 18:15 Kläranlage H Kläranlage

119. Feuer an Lagerhalle

Die Feuerwehren der Doppelstadt wurden am Mittwoch, den 29.11.2017 um 16:35 Uhr mit der Meldung Rauch und Flammenschein an einer Lagerhalle in der Kurhessenstraße alarmiert. Bei dem angeblichen Feuer handelte es sich um einen Brandversuch für neue Gipskartonplatten in einem Brandcontainer, der beim Ordnungsamt angemeldet war. Aber durch die dramatische Schilderung der Brandmeldung bei der Leitstelle durch den Anrufer, hatte diese Alarm für die Feuerwehren ausgelöst. Der Einsatz der Feuerwehren war nicht erforderlich.

Text: Feuerwehr Mörfelden

29.12.2017 16:35 Kurhessenstraße F 2

118. Qualmende Bremsen

Am 29.11.2017 um 07:55 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf zu heiß gelaufenen Bremsen an einem LKW auf die B 44 gerufen. Die Feuerwehr kühlte die Bremsen mit einem HD-Rohr  ab und der LKW konnte anschließend die fahrt fortsetzen. Im Einsatz war die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen.

29.12.2017 07:55 B 44 F 1

117. Nottüröffnung

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Walldorf zu einer Nottüröffnung in die Goethestraße gerufen. Die Leitstelle meldete einen Hausnotruf ohne Sprechverbindung. Vor Ort stellte sich  heraus, dass es sich um ein versehen handelte und es die ältere Person keine Hilfe benötigte. Somit war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht notwendig.

28.11.2017 22:04 Goethestraße H 1 Y

116. Ausgelöste Brandmeldeanlage

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Walldorf zusammen mit dem Ortsverein des DRK Walldorf um 16:39 Uhr erneut in die Nordendstraße alarmiert. In einem Hotel, welches zur Zeit als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Grund dafür war eine versehentliche Auslösung die durch einen Servicetechniker verursacht wurde.

27.11.2017 16:39 Nordendstraße F BMA

115. Ausgelöster Brandmelder

Am Montag wurde die Feuerwehr Walldorf zusammen mit dem Ortsverein des DRK Walldorf um 13:59 Uhr in die Nordendstraße alarmiert. In einem Hotel, welches zur Zeit als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Grund dafür war angebranntes Kochgut. Die Räumlichkeiten wurden belüftet und das Kochgut ins Freie gebracht. Anschließend konnte der Einsatz beendet werden.

27.11.2017 13:59 Nordendstraße F BMA

114. Unklare Rauchentwicklung

Am frühen Sonntagmorgen um 01:29 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Langstraße, Höhe Evangelische Kirche, alarmiert. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich weiträumig, konnte aber weder Feuer noch Rauch feststellen.

26.11.2017 01:29 Langstraße F 1

113. ausgelöster Heimrauchmelder

Am späten Samstagabend um 23:38 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf, in die Ludwigstraße, zu einem ausgelösten Heimrauchmelder gerufen. Besorgte Anwohner hatten die Feuerwehr gerufen, da sie aus einer Wohnung das Piepsen des Rauchmelders wahrgenommen hatten und niemand die Tür öffnete.

Nach kurzem Erkunden durch den Einsatzleiter konnte schnell festgestellt werden, dass der Rauchmelder wohl durch einen technischen Defekt ausgelöst hatte. Somit konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.

18.11.2017 23:38 Ludwigstraße F RWM

112. ausgelöste Brandmeldeanlage

Die Feuerwehren der Doppelstadt wurden am Donnerstag, den 16.11.2017 um 17:09 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage eines Hotels im Hessenring alarmiert. Durch zu heisses Duschen wurde derart viel Wasserdampf freigesetzt, dass in einem Zimmer im ersten Obergeschoss der Rauchmelder im Zimmer auslöste.

Das Zimmer wurde kontrolliert und der Einsatz war in kürzester Zeit beendet. Es rückten von der Feuerwehr 6 Fahrzeuge mit 32 Einsatzkräften aus.

Text: Feuerwehr Mörfelden

16.11.2017 17:09 Hessenring F BMA

111. Tragehilfe für RTW

Am Montagmorgen um 10:18 Uhr wurde die Feuerwehr Walldorf vom Rettungswagen in die Gaydoulstraße zur Tragehilfe gerufen. Die Feuerwehrmänner unterstützten den Rettungsdienst beim „heraustragen“ der Person aus der Wohnung.

13.11.2017 10:18 Gaydoulstraße H 1

110. Böswillige Alarmierung

Die Feuerwehr Mörfelden-Walldorf wurde am Donnerstag, den 09.11.2017 um 00:05 Uhr mit der Meldung Wohnungsbrand in der Bürgermeister-Klingler-Str. alarmiert. Laut einem Anrufer sollten bereits Flammen aus einem Fenster schlagen.

Da leider keine Hausnummer bekannt war, fuhr das erste Fahrzeug von der Feststrasse kommend  in die BGM-Klingler Str. ein. Nach dem abfahren der kompletten Straße wurde jedoch kein Wohnungsbrand gefunden. Anschließend wurden auch noch die Nachbarstrassen von der Polizei und der Feuerwehr kontrolliert, aber auch diese Kontrolle verlief negativ.

Es handelte sich vermutlich um einen böswilligen Alarm. Durch diesen böswilligen Alarm wurden leider einige Rettungsmittel gebunden, die bei einem eventuellen Parraleleinsatz nicht zur Verfügungen gestanden hätten. Von der Feuerwehr waren 7 Fahrzeuge mit 36 Einsatzkräften ausgerückt. Ebenfalls waren 3 Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

09.11.2017 09:05 Bürgermeister-Klingler-Straße F 2 Y

109. Sicherungsmaßnahmen nach Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Walldorf wurde am Dienstag, den 07.11.2017 um 23:27 Uhr in den Vitrolles-Ring alarmiert. An einer Ampelkreuzung war es zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Ampelmast beschädigt wurde. Da es glücklicherweise keine Verletzten gab, beschränkten sich die Maßnahmen der Feuerwehr auf die Sicherung der Ampel. Der auf die Fahrbahn ragende Mast wurde mittels hydraulischer Winde vom Hilfeleistungstanklöschfahrzeug aus dem Gefahrenbereich gezogen.

Neben der Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen war auch die Polizei im Einsatz, welcher für die Einsatzkräfte der Feuerwehr um 0:20 Uhr beendet werden konnte.

07.11.2017 23:27 Vitrolles-Ring H 1
1 2 3 18