Feuerwehrhaus

Allgemein:
Die Einsatzabteilung Feuerwehr Walldorf ist in der Okrifteler Straße 36 stationiert. Verkehrsgünstig gelegen am nördlichen Ortsausgang Richtung Flughafen steht hier das Gerätehaus seit seiner Erbauung in den 70er Jahren. Das Gerätehaus bietet 9 Stellplätze für Einsatzfahrzeuge, ist komplett unterkellert und verfügt über einen ca. 15m hohen Schlauchturm.

Das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Walldorf: Vorderansicht

Das Areal hinter dem Feuerwehrhaus, also der Hof und Waschplatz, teilt sich die Feuerwehr mit dem städtischen Bauhof.

Das Feuerwehrhaus: Rückansicht

In der Bahnhofunterführung Walldorf ist das Gerätehaus durch einen Graffitikünstler verewigt.

Feuerwehrhaus-Graffity

Über den (Haupt-) Eingang an den vorderen Rolltoren gelangt man durch die Fahrzeughalle direkt zur Werkstatt. Rechterhand, über dem Zugang zum Flur mit Einsatzzentrale, Umkleiden, Sozialraum und den Sanitärräumen, befindet sich das Einsatzdisplay. Im Alarmfall werden auf dem Bildschirm das Einsatzstichwort, der Einsatzort mit Kartenauszug und die Fahrzeuge gemäß AAO angezeigt.

Umkleide & Waschräume

Beide Umkleideräume befinden sich direkt neben der Fahrzeughalle. Dort zieht sich jede Einsatzkraft im Alarmfall ihre persöhnliche Schutzausrüstung an.

Große Umkleide

Neben den Umkleideräumen befindet sich ausserdem ein Waschraum mit vier Duschen.

Waschraum Waschbecken


Waschraum Duschen

 

Verwaltung:
Über das Treppenhaus gelangt man in das Obergeschoss des Gerätehauses. Hier sind die Büros von Wehrführung, der Kleiderkammer und des Vereinsvorstandes untergebracht. Weiterhin befindet sich im Verwaltungstrakt noch eine Küche und ein Wasch-/Duschraum.

Büro der Wehrführung

Der große Schulungssaal dient für Sitzungen, Schulungen und Ausbildungszwecke. Aber auch zu Festivalitäten kann der Raum genutzt werden, denn vis-à-vis ist ein Ausschank mit Theke.

Fahrzeughalle:
Blick in die Fahrzeughalle. An erster Position steht das LF 16, gefolgt von HTLF, DLK und TLF 20-45 SL und den restlichen Fahrzeugen. Neben der Stiefelwaschanlage ist der Lastenaufzug. Er führt in den Keller zu Schlauchwaschanlage.

Fahrzeughalle

Funkzentrale:
Der Funktisch beherbergt zwei vollwertige und unabhängige 2m/4m Funk-Arbeitsplätze, ein PC-Arbeitsplätze, ein Faxgerät und Kopierer, Telefonanlage, Brandmeldezentrale, sowie alle nötigen Unterlagen zur Steuerung von Einsätzen bei Großschadenslagen.

Hochregallager:
Im Hochregallager werden typische Dinge für die technische Hilfeleistung vorgehalten. Dazu zählen Wassersauger, Ölbindemittel, Formhölzer, Sandsäcke, aber auch ein 30kVA Stromgenerator.

Im Untergeschoss ist ein weiteres Büro mit 2 Arbeitsplätzen für die Fachbereiche Ausbildung und Presse-/Öffentlichkeitsarbeit eingerichtet. Im gleichen Flur befinden sich neben der Waschküche noch 2 Vorratsräume.

Schlauchpflege:
Mit der modernen Schlauchwaschanlage können die Schläuche nach ihrem Gebrauch gewaschen, geprüft und zum trocknen in den Schlauchturm gehängt werden. Anschließend werden die Schläuche auf der ca. 25m langen Anlage „doppelt“ gewickelt. Das ganze geschieht größtenteils vollautomatisch.

Schlauchwaschanlage

Schlauchlager

Schlauchturm

Materiallager:
In Walldorf werden auch für die Einsatzabteilung Mörfelden Schläuche bereitgestellt.

Hier befindet sich nur ein kleines Lager für Masken und Atemschutzgeräte. Der Großteil der Flaschen und Geräte lagert in Mörfelden, wo auch die Atemschutzwerkstatt beherbergt ist.

Weiter Lagerbereich für Motorkettensägen mit Schutzkleidung und ein allgemeines Lager mit allerlei für Fahrzeuge und Gerätschaften.

Jugendfeuerwehr:
Die Räume der Jugendfeuerwehr befinden sich zur Zeit nicht im Feuerwehrhaus. Aus Platzmangel musste die Jugendfeuerwehr in ein Gebäude des Bauhofes einziehen. Da der ursprüngliche Jugendraum aktuell durch die Stadt anderweitig genutzt wird. Dies ist natürlich nur eine Übergangslösung. Schließlich möchte man alle Abteilungen unter einem Dach haben.

Jugendfeuerwehr-Jugendraum