093. Wohnungsbrand

04.10.2016 08:25EgerländerstraßeF 2 YVeröffentlicht in Allgemein

Die Feuerwehren der Doppelstadt wurden am Dienstag, den 4.10.2016, um 8:25 Uhr mit der Meldung Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr in der Egerländerstraße in Walldorf alarmiert.

bild-einsatz-161004_2

Beim Eintreffen des Einsatzleiters drang im ersten Obergeschoss im hinteren Bereich eines Mehrfamilienhauses Rauch aus einem Fenster. Eine männliche Person stand im vorderen Bereich des Hauses am offenen Fenster und wartete auf Hilfe. Von der Feuerwehr wurde eine tragbare Leiter in Stellung gebracht um die Person über die Leiter zu retten. Es ging ein Trupp unter Atemschutz über die Leiter vor und die betroffene Person wurde mit einer Fluchthaube über das verrauchte Treppenhaus in Sicherheit gebracht. Dort wurde der Bewohner vom Rettungsdienst und dem Notarzt betreut. Nach genauer Untersuchung im Rettungswagen wurde der verletzte Bewohner in ein Krankenhaus verbracht.

Parallel zur Menschenrettung wurde ein Löschangriff aufgebaut um den Brand im Wohnzimmer von einem Trupp unter Atemschutz zu löschen. Das Wohnzimmer brannte aus. Der Rest der Wohnung wurde durch Hitze und Rauch stark beschädigt, sie ist unbewohnbar. Die betroffenen Bewohner kommen bei Verwandten oder in einem Hotel in Mörfelden unter. Der Brandschaden und die Ursache wird von der Polizei noch ermittelt. Nach dem schnellen Löschen des Brandes wurden umfassende Nachlöscharbeiten durchgeführt. Es mußte auch ein Teil der abgehängten Decke entfernt werden um weitere Glutnester zu suchen.

Von der Feuerwehr Mörfelden-Walldorf rückten 9 Fahrzeuge mit 40 Einsatzkräften aus. Ebenfalls waren 3 Rettungswagen, die Polizei und der Notarzt vor Ort.

 

Text: Feuerwehr Mörfelden