079. Ausgelöste Brandmeldeanlage

27.06.2019 02:57HessenringF BMA / F 2Veröffentlicht in Einsätze

Die Feuerwehr Mörfelden wurde am Donnerstag, den 27.06.2019 um 2:57 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage des Aldi Zentrallagers alarmiert. Es hatte ein Rauchmelder im Vorraum von einem Tiefkühlhaus ausgelöst. Bereits beim Betreten des Objektes lösten die CO Melder der Einsatzkräfte Alarm aus. Da kein Feuer und auch kein Rauch sichtbar war wurde erstmal überlegt woher die überhöhte Konzentration her stammen könnte. Daraufhin mussten die in dem Vorraum arbeitenden Mitarbeiter sofort das Gebäude verlassen. Da nicht feststand woher die überhöhte Kohlenmonoxyd-Konzentration stammte wurden umfangreiche Messarbeiten durchgeführt. Da dadurch ein großer Bedarf an Atemschutzträger bestand wurde das Alarmstichwort erhöht und die Feuerwehr Walldorf mit Atemschutzgeräteträger nachalarmiert. Von der Feuerwehr wurde das gesamt Gebäude Messtechnisch überprüft. Nach der Überprüfung beschränkte sich der Bereich nur auf die Vorräume der Kühlhäuser. Da nicht die Ursache der Co-Konzentration ermittelt werden konnte wurden alle Hallentore geöffnet und der betroffene Bereich gelüftet. Nach kürzester Zeit konnte die Konzentration gegen null gemessen wurde. Der Einsatz war somit dann nach ca. 1,5 Stunde beendet.  Von der Feuerwehr waren 6 Fahrzeuge mit 27 Einsatzkräfte im Einsatz. Ebenfalls waren 2 Rettungswagen vor Ort.

Text Feuerwehr Mörfelden.